Bennys aufregendste Tage

Wer mit Hunde auf Reisen geht, der hat mehr vom Urlaub, das ist jedenfalls meine Meinung. Im letzten Sommer hatte ich wieder einen Hundeurlaub geplant, diesmal am Gardasee, Moniga del Garda heißt die kleine Stadt, um genau zu sein. Benny war schon seit Tagen furchtbar aufgeregt und ich ehrlich gesagt auch. Wahrscheinlich merken Hunde das.

Eine Bekannte sagte mir, dass Hunde und Reisen eigentlich nicht zusammen passen und ich doch lieber Benny für diese Zeit irgendwo in Pflege geben soll. Das kommt aber gar nicht in Frage, ohne meinen Hund mache ich auf gar keinen Fall eine Reise. Er ist mein bester Freund, seit dem mich meine Frau verlassen hat. Das ist aber eine andere Geschichte und die werde ich später einmal erzählen.

Am Rhein bei Zons nähe Dormagen mit Billy the Kid und Louis

Für meinen Hundeurlaub benutze ich immer einen speziellen Korb, den ich auch gut festmache, damit er nicht bei einem plötzlichen Bremsmanöver nach vorne fliegt. Der Korb ist nicht groß, denn Benny ist ein Kavalier King Charles Spaniel und die erreichen nun mal keine stattliche Größe. Die Fahrt nach Italien dauerte ungefähr 6 Stunden, mit ein paar größeren Pausen dazwischen. Die letzte Strecke war ziemlich kurvenreich und ich hatte ein wenig Angst, dass es Benny nicht gut gehen würde. Aber meine Sorgen waren unbegründet.

In meiner Ferienwohnung angekommen packte ich erst einmal meine Sache aus und wollte mit Benny ins Freie. Doch er war verschwunden. Ich rief ihn, aber er kam nicht. Danach fing ich an, das ganze Gelände abzusuchen. Als ich schon aufgeben wollte und eben dabei war, die Carabiniere zu verständigen, da sah ich ihn. Er hatte eine neue Bekanntschaft. Eine hübsche Pudeldame hatte es ihm angetan und das Frauchen der Hündin sah auch nicht schlecht aus. Eine wunderbare Gelegenheit, ein Gespräch anzufangen. Das Thema Hunde und Reisen bietet sich in einem solchen Fall immer an. Bianca, so hieß die Dame (nicht die Hündin, die hieß Trixi). Zu unserer Überraschung stellen wir auch noch fest, dass wir aus derselben Gegend kamen. Damit verbrachten wir unseren Urlaub zu viert, denn Bianca ist ebenfalls geschieden, genauso wie ich. Ich hätte niemals gedacht, dass mein Hund einmal dafür sorgen würde, dass mein Singledasein bald ein Ende hat. Aber vor zwei Wochen habe wir beschlossen, zusammen zu ziehen. Die nächsten Reisen werde ich wohl nicht mehr mit Benny alleine machen.